TurboPrint und systemd

Wer systemd verwendet und auf TurboPrint angewiesen ist, wird vielleicht festgestellt haben, dass der TurboPrint-Daemon “tprintdaemon” nicht automatisch gestartet wird. Wie der Änderungs-Übersicht zu entnehmen ist, wurde dieses Problem erst mit TurboPrint 2.24 behoben. Wer ältere Versionen einsetzt, profitiert also nicht davon.

Da es unter systemd sehr leicht ist, neue Services zu definieren, kann leicht Abhilfe geschafft werden:

[Unit]
Description=TurboPrintDaemon

[Service]
Type=forking
ExecStart=/usr/bin/tprintdaemon
Restart=on-abort

[Install]
WantedBy=multi-user.target

Dieser Code wird schlicht in der neu zu erstellenden Datei /etc/systemd/system/tprintdaemon.service
abgelegt.

Nun kann der Service mit
sudo systemctl enable tprintdaemon.service
installiert und mit
sudo systemctl start tprintdaemon.service
direkt gestartet werden.

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>