Pyrite DVD

Nachdem ich vor einiger Zeit verschiedene DVD Ripper getestet habe und mit keinem 100%ig zufrieden war, habe ich mit “Pyrite DVD” ein eigenes kleines Projekt gestartet.
Pyrite DVD soll es dabei ermöglichen Filme einfach und schnell auf die Festplatte zu befördern, ohne sich jedes Mal aufs Neue mit den Details auseinandersetzen zu müssen – daher sind verschiedene Profile und Automatisierungen ein wichtiges Merkmal von Pyrite DVD.
Was die GUI betrifft habe ich mich offensichtlich etwas an Lemonrip orientiert. Das hat den Vorteil, dass sich Pyrite DVD besonders zum Rippen von Serien eignet, indem es die verschiedenen Tracks übersichtlich darstellt und unmittelbaren Zugriff auf die wichtigsten Einstellungen ermöglicht.

Die wichtigsten Einschränkungen von Pyrite DVD sind zur Zeit in der Tatsache zu sehen, dass nur jeweils eine Audio- und Untertitelspur pro Datei unterstützt werden.

http://launchpad.net/pyrite

Pyrite DVD Screenshots

Kommentar schreiben

3 Kommentare.

  1. x264 + b_pyramid + mencoder = Ruckeln - pingback on 24. September 2010 um 15:29
  2. Das Projekt klingt interessant. Wie schaut es denn mit dem Kopierschutz aus, der auf vielen DVDs vorhanden ist? Ist auch ein Projekt für Blu-Rays geplant?

  3. Das Projekt wird zur Zeit nicht weiter entwickelt – BluRay-Unterstützung ist daher nicht geplant. Dieser CSS-Abspielschutz sollte eigentlich kein Problem sein, wenn man die nötigen Bibliotheken auf seinem Liunux-PC installiert hat. Richtige Kopierschutzmechanismen kann und darf das Programm nicht umgehen.

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Trackbacks und Pingbacks: